© Bernd Otten

Johann-Heinrich-Voß-Literaturmuseum

Zu Besuch bei Johann Heinrich Voß - Das Literaturmuseum im Nordseebad Otterndorf

Das ehemalige Rekorhaus, in dem Johann Heinrich Voß von 1778 bis 1782 mit seiner Familie lebte, konnte nach aufwendigen Restaurierungsarbeiten im Jahr 1999 der Öffentlichkeit zugänglich gemacht werden. Eine Ausstellung zeigt Johann Heinrich Voß als Dichter, Herausgeber und Übersetzer, streitbaren Publizisten, Freund und Privatperson. Eine Hör- und eine Multimedia-Station geben Einblick in das Leben und Werk von Voß.

Der deutsche Dichter und Übersetzer Johann Heinrich Voß erblickte am 20. Februar 1751 das Licht der Welt. Eine kurze Zeit seines bewegten Lebens verbrachte er als Lehrer in Otterndorf.
In diesen Jahren übersetzte er die „Odyssee“ von Homer in einer einprägsamen Weise und bildhaften Sprache, so dass Generationen deutscher Leser sich mit dem Werk auseinandersetzen konnten.
Das Johann-Heinrich-Voß-Museum wurde in den vergangenen Jahren umsichtig modernisiert. Eine Hör-Station lädt die Besucher ein, länger zu verweilen und sich beispielsweise die Übersetzung der Odyssee genauer anzuhören.
Das Team vom Voß-Haus freut sich auf deinen Besuch. Immer mittwochs und sonntags von 15 bis 18 Uhr. Natürlich unter Einhaltung der Hygiene- und Schutzmaßnahmen.




Kontakt

Johann-Heinrich-Voß-Literaturmuseum
Johann-Heinrich-Voß-Straße 8
21762 Otterndorf
Deutschland

Tel.: +49 4751 / 919102
Mobil: +49 173 / 2059469
Fax: +49 4751 / 919103
E-Mail:

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Weitere Sehenswürdigkeiten

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.