Bauarbeiten zur Attraktivierung des Deichkronenweges im Nordseebad Otterndorf haben begonnen

Rat und Verwaltung der Stadt Otterndorf haben sich viele Monate engagiert eingesetzt und nun ist es so weit: Der Deichkronenweg im Nordseebad Otterndorf wird dank einer knapp 60-prozentigen Förderung des Europäischen Förderprogramms LEADER touristisch aufgewertet und Instand gesetzt. Die Bauarbeiten dafür haben auf dem östlichen Abschnitt des Weges im Bereich des Seglerhafens bereits am Montag, den 12. August 2019, begonnen.

Der Weg wird während der Bauarbeiten in seiner gesamten Länge aufgenommen – es werden wortwörtlich alle Steine einzeln umgedreht – und von dem überwachsenden Rasen befreit werden. Dann wird der Weg in seiner ursprünglichen Breite wieder hergestellt und auf der Wasserseite mit warmweißen Solar-LED-Steinen aufgewertet, sodass eine Nutzung des Weges auch in den dunkleren Abendstunden möglich und zu einem Erlebnis wird. Doch damit nicht genug. Ergänzt wird das Pflaster zudem mit QR-Steinen, die maritime Informationen verstecken. Ein Spaziergang auf dem Deichkronenweg wird somit zu einer ganz neuen – maritimen – Erfahrung.

Die Bauarbeiten werden voraussichtlich in drei Bauabschnitten umgesetzt werden. Der erste Bauabschnitt ist der Weg im Bereich des Seglerhafens bis zur Überfahrt dort, der zweite Bauabschnitt wird von der Überfahrt am Seglerhafen bis zur Überfahrt in der Nähe des Ankerplatzes sein und der finale Bauabschnitt geht dann von der Ankerplatz-Überfahrt bis zum Ende der für die Strandkabinen genutzten Deichfläche. Alles in allem bleiben den Arbeitern der Firma Werner aus Bederkesa nur knapp zwei Monate, um die Baumaßnahme abzuschließen. Denn da der Deich ursprünglich ja kein touristisches Bauwerk darstellt, sondern vielmehr als Schutz vor den Fluten der Nordsee bzw. der Elbe während der Herbst- und Winterstürme errichtet wurde, muss die Baumaßnahme vor Beginn der Herbststürme abgeschlossen sein.

/jc



Live aus Otterndorf
Otterndorf auf Facebook
Livecam
Aktuelles Wetter
Video