In 3 Tagen

Öffentliche Stadtführung - Historische Kirchentour

Gehen Sie – gemeinsam mit fachkundigen Gästeführern – auf Spurensuche durch unser jahrhundertealtes Nordseebad und genießen Sie das Flair in der historischen Altstadt. Erfahren Sie auf der Stadtführung allerlei Wissenswertes über Otterndorf und die Historie der Stadt. Wussten Sie beispielsweise schon, dass Otterndorf früher einmal zu Sachsen gehört hat und mehr durch Pech an Hannover ging? Oder warum Otterndorf schon im Jahr 1400, kurz nach der „Gründung“, das Stadtrecht erhielt? Was es damit auf sich hat und welche Geheimnisse sich noch in der Historie und in der Altstadt Otterndorfs verstecken, verraten Ihnen unsere Stadtführer gerne bei einer unserer Stadtführungen. Dabei erfahren Sie selbstverständlich nicht nur viel Interessantes über Otterndorf als Stadt, sondern auch über das Leben damals und Spannendes über das Heute. Die Stadtführungen führen durch die historische Altstadt mit Ihren Kopfsteinpflaster-Gässchen (ca. 1,5 km Wegstrecke) und dauern in etwa 90 Minuten. Markante Anlaufstellen auf den Führungen sind oft das Historische Rathaus und die rundherum stehenden, für die Region und Historie bedeutenden, Bauten (u.a. Landratsamt und das Kranichhaus), der Kirchplatz mit der eindrucksvollen St. Severi-Kirche und dem Himmelreich, der Hafen (Großer Specken), das Schloss mit dem Torhaus und Gefängnis sowie der Norder- und Süderwall mit dem Lusthäuschen. Jeden zweiten Mittwoch im Monat geht es immer mit dem Utröper, auch bekannt als Ausrufer, auf Geschichtsspaziergang. Gekleidet in historischer Montur, seinem Abbild auf dem Kirchplatz nachempfunden, sprachlich an das Original – Plattdeutsch – angelehnt, nimmt er alle interessierten mit auf Entdeckungstour durch die Otterndorfer Altstadt. Entdecken Sie mit ihm beispielsweise was sich hinter den Hexenbesen in den Häuserfassaden verbirgt und das wievielte Schloss da inzwischen im Schlosspark eigentlich steht. Der vierte Mittwoch im Monat gehört dann immer Severus. Severus – ein Wollweber und Bischof – ist der Schutzheilige der Wollweber und Namensgeber der Otterndorfer St. Severi Kirche. Mehr als 1000 Jahre ist sein Name inzwischen fest mit dem Nordseebad Otterndorf verbunden. Doch warum wählten die Otterndorfer Bauern Severus zum Namensgeber ihrer Kirche und wie wurde aus einem einfachen Wollweber ein Bischof? Finde es heraus und begib dich zusammen mit der Wollweberin ins 4. und 11. Jahrhundert nach Christus. Wandelt auf den Spuren Severus‘ und denen der Hadler Bauern zur Zeit des Baus des Bauerndoms. Wichtige Informationen: Es gelten die allgemeinen Abstands- und Hygieneregeln. Hinweis: Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Status dieser Veranstaltung sowie die geltenden Hygienevorschriften direkt auf der Webseite des Veranstalters.

Termine im Überblick

Kontakt

Treffpunkt: Tourist-Information Otterndorf
Wallstraße 12
21762 Otterndorf
Deutschland

Gut zu wissen

Was möchten Sie als nächstes tun?

Sie benutzen offenbar den Internet Explorer von Microsoft als Webbrowser, um sich unsere Internetseite anzusehen.

Aus Gründen der Funktionalität und Sicherheit empfehlen wir dringend, einen aktuellen Webbrowser wie Firefox, Chrome, Safari, Opera oder Edge zu nutzen. Der Internet Explorer zeigt nicht alle Inhalte unserer Internetseite korrekt an und bietet nicht alle ihre Funktionen.