Skulpturen

Deichbauarbeiter (Frijo Müller-Belecke)

Deichbauarbeiter (Frijo Müller-Belecke)
Die Skulpturengruppe befindet sich am Deichfuß an der Otterndorfer Schleuse und erinnert an die schwere Arbeit des Deich- und Schleusenbaues. "Keen nich will dieken, de mutt wieken" "Wer nicht deichen will muß weichen", zum Gedenken an das Eindeichen in Otterndorf.

Johann Heinrich Voß, Johann-Heinrich-Voß-Büste

Johann Heinrich Voß, Johann-Heinrich-Voß-Büste
Die Büste befindet sich hinter der St. Severi Kirche nahe dem Johann-Heinrich-Voß-Literaturmuseum. Der Dichter und Übersetzer großer Epen von Homer, vor allem der "Odyssee", Johann Heinrich Voß lebte und arbeitete von 1778 - 1782 als Rektor der Lateinschule in Otterndorf.

Kranich

Kranich
Auf einer Konsole über der Eingangstür des Kranichhauses befindet sich die Skulptur eines stehenden Kranichs aus Sandstein, der seine Flügel ausbreitet. Dies ist das Gegenstück zu dem bronzenen Kranich auf dem Giebel, der dem Haus seinem Namen gab. Der Sage nach werfen die Kraniche wenn die Turmuhr Mitternacht schlägt ihre Kugel dem Anderen zu. 24 Stunden später wiederholt sich das Ritual. Der Kranich, Namensgeber des Hauses, gilt als Symbol der Wachsamkeit: „Der Kranich hält den Stein, des Schlafs sich zu erwehren, wer sich dem Schlaf ergibt, kommt nie zu Gut und Ehren.“

Otterbrunnen

Otterbrunnen
Dem Fischotter, dem Wappentier der Stadt, ist der Brunnen vor dem Historischen Rathaus gewidmet.

Utröper (Frijo Müller-Belecke)

Utröper (Frijo Müller-Belecke)
Der sogenannte "Ausrufer" befindet sich auf dem Kirchplatz. Er verkündete den Bürgern der Stadt einstmals die wichtigsten Nachrichten wie Hochzeiten und Trauerfälle, aber auch die Ladungen der Schiffe oder Entscheidungen des Stadtrates.

Deister Denkmal in Osterbruch

Deister Denkmal in Osterbruch
Die Pferdebüste befindet sich im Ortskern von Osterbruch, ist einem der berühmtesten Springpferde der Welt gewidmet und erinnert an die erfolgreiche Pferdezucht der Familie Hahl.

Löwe (aus dem Nachlass von Prof. Carl Langhein)

Löwe (aus dem Nachlass von Prof. Carl Langhein)
im Innenhof des Hadler Hauses steht diese Skulptur.

Holzkran

Holzkran
Am Großen Specken erinnert er an den damaligen Hafenumschlagplatz für diverse Güter.
Foto: „Otterndorf 2010-by-RaBoe-07“ von © Ra Boe/WikipediaInternet

Kinderbett mit Wolke - Mahnmal (Rachel Kohn)

Kinderbett mit Wolke - Mahnmal (Rachel Kohn)
Das Mahnmal von Rahel Kohn zum Gedenken an verstorbene Babys von Zwangsarbeiterinnen im 2. Weltkrieg steht nebem dem Amtsgericht, am Großen Specken.

Skulpturen-Park

Skulpturen-Park
Direkt an der Medem im Park des Hotels „Am MedemUfer“ laden zeitgenössische Skulpturen zum Verweilen und Spazieren ein. „Zwei gleichgross“ 1998 von Edgar Gutbub; „Endlich“ 1984/91 von Klaus Staudt; „weiß gefaltet“ 2004 von Ben Muthofer; „Grosser Kranich für Otterndorf“ 1995 von Christoph Freimann.

Live aus Otterndorf
Otterndorf auf Facebook
Livecam
Aktuelles Wetter
Video