Rückgebaut – nach vorn geschaut

Die grüne Stadt am Meer wird für Sie weiter verschönert.

Im Dezember 2009 wurde die Otterndorfer Ortsumgehung für den Verkehr freigegeben. Seitdem hat es eine spürbare Entlastung der Innenstadt vom Auto- und vor allen Dingen vom Schwerlastverkehr gegeben. Die vielen Besucher und Gäste Otterndorfs profitieren davon genauso wie die Anwohner an der ehemaligen B73. Sie alle können befreiter von Lärm und Abgasen den Aufenthalt in Otterndorf genießen und die Gastronomie kann nun endlich den Außenbereich nutzen.

Mit dem Bau der Umgehungsstraße wurde parallel die Neugestaltung der Ortsdurchfahrt vorangetrieben. Im August 2008 begannen die Planungen für die Umgestaltung des Straßenabschnitts vom Kirchplatz bis zum Liebesweg, sowie für den gesamten Rückbau. Auf einer Länge von etwa 525 Metern wurde die ehemalige Bundesstraße zurückgebaut (Diese Länge umfasst alle Bauabschnitte). Der erste und der zweite Bauabschnitt sind vollbracht. Die neue Fahrbahn wurde auf eine Breite von 5,50 Meter verringert, die Fußwege verbreitert und mit rotem Klinker gepflastert, um den Charakter der historischen Altstadt stärker herauszustellen. Zusätzliche Parkplätze sind entstanden und neu gepflanzte Bäume bringen einen grünen Farbtupfer in die grüne Stadt am Meer. Davon profitieren die Gäste und Einwohner schon jetzt.

Im zweiten Bauabschnitt wurde der Otterndorfer Kirchplatz neu gestaltet. Die Kirche wurde stärker in den Platz eingebunden, die Fahrbahn in Richtung Süden verlegt, um den Platz größer wirken zu lassen. Weiterhin wurde eine Stufenanlage mit Sitzgelegenheiten installiert. Die alten Kastanien auf dem Kirchplatz sind erhalten geblieben, der Springbrunnen wurde erneuert. Auf und um den Platz wurde ein Hotspot installiert für einen kostenlosen mobilen Internetzugang. Der gesamte Platz wurde mit Granit gepflastert und zur Abgrenzung von einem roten Klinkerband umgeben. Die verengte Fahrbahn wurde ebenfalls gepflastert und ist nur durch die Gossen vom Platz getrennt. Zwei breite Übergänge leiten die Besucher von der Kirche über die Straße. Vor der Kirche und in der gesamten Ortsdurchfahrt sind viele Kurzzeit-Parkplätze entstanden. Alle Maßnahmen sollen dazu beitragen, die Aufenthaltsqualität auf dem Kirchplatz und in der gesamten Innenstadt zu erhöhen. Der zweite Bauabschnitt konnte im Sommer 2013 abgeschlossen werden und umfasste ein Auftragsvolumen von etwa 1,1 Millionen Euro.

Europa fördert Niedersachsen

Informationen rund um den Rückbau gibt es bei der Samtgemeinde Land Hadeln
Fachbereich 3, Bauen, Planen, Umwelt, Maike Schilling,  Maike.Schilling@otterndorf.de, Tel. 04755-912313 und
Stadt Otterndorf, Stadtmarketing, Imke Lütjen,  Imke.Luetjen@otterndorf.de, Tel. 04751-919135

PDF Baustellenkonzept, 29.03.2011

Live aus Otterndorf
Otterndorf auf Facebook
Livecam
Aktuelles Wetter
Video