Bülkau

Wappen der Gemeinde Bülkau in der Samtgemeinde Land Hadeln

Die Gemeinde Bülkau ist ein ausgesprochenes Reihendorf an der L 144 und umfasst die Ortsteile Auestade, Aue, Moorwettern, Sprenge, Norderende, Kirchdorf, Süderende, Landmark, Bovenmoor und Lichtenpils. Die Fläche beträgt 23,22 qkm mit rd. 900 Einwohnerinnen und Einwohner.

Das Vereinsleben mit den Schützenvereinen, den Sportvereinen, dem Reitverein und seinem weit über das Land Hadeln hinaus bekannten Trompeterkorps, dem Gesangsverein, dem Verein Grüne Aue, dem Deutschen Roten Kreuz und dem Landfrauenverein sowie der aktiven Arbeit der Kirche zeugen von einer funktionierenden Dorfgemeinschaft, auf die die Gemeinde besonders stolz ist.

Die stattlichen Bauernhäusern zeigen die landwirtschaftliche Prägung. Die leistungsfähigen Gewerbebetriebe agieren bundesweit und sind ein wichtiger Arbeitgeber in der Region.
Für Bauwillige stehen zahlreiche Bauplätze zu günstigen Preisen in zentraler Lage zur Verfügung.
Ein Kindergarten ist eingerichtet und zwei Spielplätze sollen den Kindern Spaß bieten. Eine Reithalle mit Außengelände sowie eine Sporthalle und zwei Sportplätze ermöglichen den Sportbegeisterten eine ganzjährige Nutzung.

Mit dem Dorfgemeinschaftshaus „Bürgerhus“ steht zudem der Allgemeinheit eine Begegnungsstätte, insbesondere für Feierlichkeiten, zur Verfügung. Wer Bülkau mit dem Fahrrad erkunden will, findet hierzu hervorragende Möglichkeiten. Die Radwege an der L 144 und an der K 21 laden hierzu besonders ein. Der idyllisch gelegene Ortsteil Aue am gleichnamigen Fluss eignet sich zum Wandern und zur Erkundung mit dem Fahrrad. In gleicher Weise bietet sich hierfür die Verbindung zwischen Bovenmoor und der Gemeinde Stinstedt an.

Die Flüsse Aue und Hadelner Kanal erwarten die Wassersportler unter uns. Kanuwandern, Rudern, Angeln u. a. Vielfältig sind die Möglichkeiten. An der Grenze zum Naturschutzgebiet "Balksee und Randmoore" bietet es Naturfreunden vielfältige Einblicke indie Moor- und Heidelandschaft.

Beschreibung des Wappens:
Gespalten; vorn: neunmal geteilt von Schwarz und Gold, überdeckt mit einem schrägen rechtsgewendeten grünen Rautenkranz; hinten: in Rot ein halber silberner Schlüssel am Spalt.
Das Wappen erinnert an die wechselnde Zugehörigkeit zum Lande Hadeln und zum Erzbistum Bremen.

Veranstaltungskalender

Veranstaltungen des laufenden Jahres sind in diesem PDF Dokument gelistet. 

Veranstaltungen

keine Veranstaltungen vorhanden
Live aus Otterndorf
Otterndorf auf Facebook
Livecam
Aktuelles Wetter
Video