Johann-Heinrich-Voß-Preis für Literatur und Politik

Der Johann-Heinrich-Voß-Preis für Literatur und Politik wurde von der Stadt Otterndorf, der regionalen Niederelbe-Zeitung und der Kultur Stiftung der Weser-Elbe Sparkasse als Literaturpreis gestiftet. Die Auszeichnung ehrt Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens, die sich um Humanismus, Aufklärung, Menschlichkeit und Freiheit verdient gemacht haben. Sie wird seit 2000 alle drei Jahre verliehen und ist mit 10.000 Euro dotiert.

Sinn und Zweck der Auszeichnung ist es, an das Lebenswerk des Literaten und Homer-Übersetzers der Goethe-Ära zu erinnern, der von 1778 bis 1782 als Rektor der Lateinschule in Otterndorf wirkte und hier die berühmte Odyssee Homers übersetzte.

Johann-Heinrich-Voß

  • 2000 Schriftsteller Peter Rühmkorf;
    Laudatio Joachim Kersten und Dr. Stephan Opitz
  • 2003 Bundespräsident a.D. Dr. Richard Freiherr von Weizsäcker;
    Laudatio Dr. Friedbert Pflüger
  • 2006 Lyrikerin Sarah Kirsch;
    Laudatio Ulrich Wickert
  • 2009 Bundesaußenminister a.D. Hans-Dietrich Genscher;
    Laudatio Rudolf Seiters
  • 2012 Intendant Prof. Jürgen Flimm;
    Laudatio Dr. Michael Naumann
  • 2015 Bundesminister der Finanzen Dr. Wolfgang Schäuble;
    Laudatio Stefan Aust
Live aus Otterndorf
Otterndorf auf Facebook
Livecam
Aktuelles Wetter
Video